Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Verteiltes Drucken

Eine häufige Anforderung beim Drucken ist die, daß Dokumente mehrfach und dann an verschiedenen Stellen gedruckt werden müssen. Das Dokument muss daher vervielfältigt und dann verteilt werden.

Das Verteilen von Druckaufträgen wird benötigt:

  • um Kopien auf einem anderen Drucker auszugeben als auf dem, auf dem die Originale gedruckt werden. Dadurch entfällt zum Beispiel nicht nur der Aufwand zum Auseinandersortieren von Originalen und Kopien, sondern auch der physische Transport der Kopien in andere Abteilungen.
  • um Kopien eines Druckjobs auch einem Archivierungssystem zur Ablage zur Verfügung zu stellen. Damit lassen sich Prozesse der Datensicherung automatisieren.
  • um Druckjobs wahlweise per EMail zu versenden, per Fax zu verschicken oder zu drucken.
  • um Drucklast auf mehrere Drucker zu verteilen.

Für das Verteilen von Druckjobs im print2forms-System ist der sogenannte print2forms-Router verantwortlich. Er nimmt von den Druckern und Gateways Druckjobs für andere Drucker und Gateways entgegen, und speichert sie zunächst in entsprechenden Ausgabewarteschlangen. Sobald die angesprochenen Drucker oder Gateways verfügbar sind, werden die Druckaufträge dann übermittelt.

Schema Einsatz eines Routers

Beim Verteilen eines Jobs auf mehrere Drucker oder Gateways muß darauf geachtet werden, daß alle Drucker und Gateways auch die notwendigen Ressourcen, wie etwa Schriften, Logos, Bilder, etc (insbesondere auch solche, die sich in den Nutzdaten befinden) im Zugriff haben. print2forms analysiert und zerlegt die Druckaufträge und stellt dies sicher.

Außerdem müssen natürlich die Eigenschaften unterschiedlicher Druckertypen beachtet werden, zum Beispiel wenn die Originale auf einem Farbdrucker, die Kopien aber auf einem monochromen Drucker und die Paketaufkleber auf einem Etikettendrucker ausgegeben werden sollen.

print2forms/einfuehrung/verteiltes_drucken.txt · Zuletzt geändert: 2019-01-03 14:35 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge