Auf welchen Computer-Platformen kann das System betrieben werden?

Das print2forms-System selbst kann zur Zeit ausschliesslich auf Rechnern mit Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1 oder 10 und Windows Server 2003, 2008 und 2012 betrieben werden. Unterstützte Architekturen sind i386 (32-Bit) und amd64 (64-Bit). Die unterstützten Editionen sind alle ausser Home, Home Premium und Education.

Mit den Client-Versionen von Windows können bis zu 40 Drucker auf einem Rechner betrieben werden. Mit den Server-Versionen lassen sich bis zu 250 Drucker je Rechner betreiben (entsprechende Netzwerk-Kapizitäten vorausgesetzt). Es wird davon abgeraten, print2forms im Produktivbetrieb auf SSDs zu betreiben.

Der Systemdurchsatz liegt mit aktueller Hardware bei 10.000 und mehr Seiten pro Minute.

Der Formularimport kann zwar prinzipiell mit beliebigen Rechnersystemen erfolgen, ist aber am komfortabelsten unter den genannten Windows-Systemen, weil dort der Druckertreiber für das Import-Gateway und der Import-Filter zur Verfügung stehen.

Als druckende Rechnersysteme kommen praktisch alle Rechner in Frage, die via TCP/IP oder Dateischnittstellen Daten an print2forms liefern können, also neben Windows-Systemen auch Systeme mit Betriebssystemen wie OS/400, i5/OS, OS/390, z/OS, MVS, VSE, Unix, Linux, MacOS, Solaris, etc.

Hinweis

  • Ab Version 4 von print2forms wird die Unterstützung von Windows XP und Windows Server 2003 entfallen.



Zurück zur Liste der Fragen

print2forms/fragen/frage17.txt · Zuletzt geändert: 2018-02-21 14:09 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge