Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Setzen der Gerätestandardwerte

Als nächstes müssen ein paar Standardwerte für den Import-Drucker gesetzt werden, die unabhängig davon sind, was gedruckt wird. Dazu bringen Sie zunächst die Registerkarte mit der Bezeichnung Geräteeinstellungen durch Anklicken des Reiters zur Anzeige.



Auf dieser Registerkarte interessieren lediglich die Punkte, die mit Schriften zu tun haben, insbesondere die Tabelle, die sich unter dem Punkt Ersetzungstabelle für Schriftarten verbirgt.

Für das Importieren von Ressourcen, in denen Platzhalter durch Daten aus dem Druckdatenstrom ersetzt werden sollen, ist es ubabdingbar, daß der print2forms-Import-Filter die Texte innerhalb der Ressource lesen kann.

Im Laufe der Entwicklung von Windows wurden die Druckertreiber immer weiter optimiert und dem WYSIWYG-Prinzip untergeordnet. Eine direkte Folge davon war, daß nun zum Drucken die Schriften aus dem Windows-System benutzt werden, und nicht mehr die Schriften aus dem Drucker.

Das an sich ist noch weiter kein Problem, auch wenn es beim Drucken im Netzwerk erheblich die Performance drückt und das Netzwerk belastet. Schwierig wurde es, als im Zuge von Optimierungen die Treiber nur noch die Buchstaben in den Drucker luden, die auch tatsächlich gebraucht wurden. Da mit diesem Schritt auch die feste Zuordnung eines Buchstabens zu einem Code (ASCII) aufgegeben wurde, ist ein heutiger Windows-Druckdatenstrom für nachgeordnete Programme nicht mehr lesbar.

Aus diesem Grund müssen alle Schriften, die innerhalb einer Ressource für Platzhalter verwendet werden, auf druckerresidente Schriften (mit bekannter Kodierung) umgesetzt werden.



Zum Ersetzen einer Schrift klicken Sie auf den unterstrichenen Text hinter dem Schriftnamen. Es erscheint eine Auswahlliste, aus der Sie in der gewohnten Weise eine Option auswählen. Um die gewünschten Einstellungen abzuspeichern, klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen.

Im obigen Beispiel ist die Schrift mit dem Namen Arial gegen die druckerresidente Schrift gleichen Namens ersetzt worden. Platzhalter in Arial können nun innerhalb einer Ressource verwendet werden. Dabei ist die Schriftgröße und der Schnitt der Schrift (fett, kursiv) unerheblich.

print2forms/import/setzen_der_geraetestandardwerte.txt · Zuletzt geändert: 2018-02-21 14:09 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge