Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Klick-Lizenz

Ergänzend zu dem bisherigen Lizenzmodell von print2forms, das auf dem Kauf von zeitlich unbegrenzten Nutzungslizenzen für einzelne Komponenten von print2forms basiert, existiert ein weiteres Lizenzmodell, bei dem nur für die tatsächliche Nutzung von print2forms bezahlt werden muss. Damit gehen die Kosten für print2forms aus dem Investitions-Budget komplett über in Kosten, die aus dem Betriebsmittel-Budget entnommen werden müssen.

Es gibt einige Installationsbedingungen, in denen das neue Lizenzmodell zu deutlich niedrigeren Kosten führt, insbesondere, wenn die Anzahl der zu bedienenden Drucker oder die Anzahl der benötigten Gateways größer wird.

Grundidee für das neue Lizenzmodell ist der aus dem Druckergeschäft bekannte Begriff des Klicks. Genauso wie bei den Druckern ist bei print2forms die Abrechnungsbasis die erzeugte Seite (unabhängig von deren Größe). Ausnahmen bilden einige Gateways, deren Nutzung auf der Basis von ganzen Dateien abgerechnet wird.

Im einzelnen erzeugen die folgenden print2forms-Komponenten Klicks:

  • Clients erzeugen einen Klick je gedruckter oder an einen Router weitergeleiteter Seite.
  • Gateways erzeugen einen Klick je erzeugter oder an einen Router weitergeleiteter Seite.
  • Das Monitor-Gateway erzeugt einen Klick pro Datei wenn ein Skript aufgerufen wird. Wenn lediglich die Weiterleitung an einen Client oder ein Gateway erfolgt, fallen keine Klicks an.
  • Das LPD-Gateway erzeugt einen Klick pro Datei wenn ein Skript aufgerufen wird. Wenn lediglich die Weiterleitung an einen Client oder ein Gateway erfolgt, fallen keine Klicks an.

Alle anderen print2forms-Komponenten erzeugen keine Klicks!

Ausser dem print2forms-Server und dem Import-Gateway, welche nur jeweils einmal eingesetzt werden dürfen, können die anderen Komponenten in beliebiger (!) Anzahl eingesetzt werden. Einzige Ausnahme sind Proxy-Server, die im Moment mit diesem Lizenzmodell prinzipiell nicht einsetzbar sind.

Die auf Etikettendruckern erzeugten Klicks sind billiger als die von normalen Druckseiten auf Laserdruckern. Dadurch bleibt der Einsatz von Etikettendruckern attraktiv.

Die Anzahl der erzeugten Klicks wird als Basis für die Abrechnung ausschliesslich summarisch an die Lizenz-Server der SPE Systemhaus GmbH übermittelt. Die SPE Systemhaus GmbH sammelt außer den reinen Klicks keinerlei weitere Information zur Nutzung der Installation.

Durch ausschliesslich lokal beim Anwender erstellte signierte Protokolldateien behält dieser die volle Kostenkontrolle. Es kann jederzeit nachvollzogen werden, wer, wann, welche Kosten erzeugt hat. Die Abrechnung kann mit Hilfe dieser Protokolle geprüft werden. Mit entsprechenden Skripten können die Daten zur weiteren Auswertung durch den Anwender in Datenbanken oder in eine Tabellenkalkulation exportiert werden.

Dieses Lizenz-Modell setzt den Einsatz einer NET-Management-Konsole voraus.

print2forms/lizenzierung/klicks.txt · Zuletzt geändert: 2018-02-21 14:09 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge