Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


USB-Management-Konsole

Für die Zuordnung einer Lizenz-Datei zu genau einer Installation muss die Signatur der Lizenz-Datei geprüft werden. Dazu wird die Signatur an einen kleinen Verschlüsselungsrechner - den sogenannten USB-Schlüssel - zur Prüfung übergeben. Dieser Verschlüsselungsrechner befindet sich in einem Metallgehäuse, das auf einen freien USB-Port des Rechners gesteckt werden muß, auf dem eine Management-Konsole ausgeführt wird.

Der USB-Schlüssel muß während der gesamten Laufzeit der Management-Konsole aufgesteckt bleiben.

Die USB-Schlüssel haben verschiedenfarbige Anhänger, die den Typ des Schlüssels kennzeichnen:

Farbe Einsatzzweck
Schwarz Dies ist der Schlüssel, der für den normalen Betrieb des Systems benötigt wird. Seine Gültigkeitsdauer ist die der zum Schlüssel gehörigen Lizenzdatei. Der schwarze Schlüssel wird immer zusammen mit einem roten Schlüssel ausgeliefert. Die zusammengehörigen Schlüssel sind anhand einer auf dem Anhänger aufgedruckten Seriennummer erkennbar.
Rot Dieser Schlüssel ist für den Einsatz mit einer sogenannten Backup-Management-Konsole vorgesehen. Diese Backup-Konsole springt automatisch ein, wenn die eigentliche Konsole ausfällt, oder wegen Netzwerkproblemen nicht erreichbar ist.

Der rote Schlüssel läuft innerhalb der in der Lizenzdatei angegebenen Gültigkeitsdauer 30 Tage ab dem Tag seiner ersten Benutzung. Innerhalb dieser 30 Tage muß die eigentliche Konsole wieder lauffähig gemacht werden. Der rote Schlüssel muß spätestens 30 Tage nach seiner Aktivierung durch Zusendung einer neuen Lizenzdatei für den erneuten Einsatz reaktiviert werden.
Gelb Dies ist ein Test-Schlüssel. Möchte ein Kunde print2forms oder print2label unter realen Einsatzbedingungen testen, kann eine zeitllich befristete Lizenz ausgestellt werden, die genau die Komponenten freigibt, die für die Kundenanforderung benötigt werden.

Verläuft die Evaluierung positiv, kann der gelbe Schlüssel sofort zum schwarzen Schlüssel werden und produktiv eingesetzt werden.



Eine Kundeninstallation auf der Basis einer USB-Management-Konsole kann auf Anfrage jederzeit im laufenden Betrieb in eine Installation mit Net-Management-Konsole umgewandelt werden.

print2forms/lizenzierung/smcusb.txt · Zuletzt geändert: 2018-02-21 14:09 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge