Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Neue NET-Konsole

Mit dem Installer Version 3.1.0.497 wird eine neue Software-Management-Konsole für den Einsatz mit einem der Lizenzserver der SPE Systemhaus GmbH (NET-Konsole) freigegeben. Die wesentliche Änderung besteht in einer Modifikation des Rechte-Managements, die es jetzt auch einem Domänen-Administrator erlaubt, die Konsole zu installieren. Lokale Administrationsrechte sind demzufolge nicht mehr notwendig.

Die Auswahl des Lizenzservers erfolgt weiterhin automatisch anhand von innerhalb der Konsole festgelegten Regeln. Den Lizenzservern werden dabei Prioritäten zugeordnet:

Priorität Name IP-Adresse
1 spe-systemhaus-smc.net fest: 85.214.207.130
2 spe-systemhaus.net fest: 87.128.112.165
3 spe-systemhaus-backup.net variabel, aktuell: 94.114.84.102


Die Konsole versucht, beginnend mit der höchsten Priorität, Verbindung mit dem Lizenzserver aufzunehmen. Ist dieser nicht erreichbar, wird der Lizenzserver der nächst niedrigeren Priorität angesprochen, usw. Damit ist eine Funktion der NET-Konsole garantiert, solange mindestens einer der drei Lizenzserver erreichbar ist.

Hinweise

  • Diese Management-Konsole besitzt nur noch ein SHA-256 Zertifikat und ist deshalb nur auf Windows 7, 8, 8.1 und 10, sowie auf Windows Server 2008, 2012 und 2016 einsetzbar.
  • Für die Kommunikation mit dem Lizenzserver wird eine TCP/IP-Verbindung aufgebaut, die den Ziel-Port 55571 verwendet. Werden auf der Firewall abgehende Verbindungen geblockt, muss für die Management-Konsole eine Ausnahmeregel eingerichtet werden, die eine abgehende (!) Verbindung zum Port 55571 erlaubt.
  • Ist die print2forms-Installation innerhalb eines Netzes, dessen Firewalls nur mit bestimmten festen IP-Adressen Verbindungen gestatten, ist zur Zeit nur der erste und zweite Lizenzserver zeitlich unbefristet nutzbar. Im Falle, dass diese ausfallen, kann anhand der oben abgebildeten Tabelle oder mit einem PING die aktuelle IP-Adresse des dritten Lizenzservers ermittelt und auf der Firewall freigeschaltet werden. Der Lizenzserver spe.systemhaus-backup.net wechselt seine Adresse im Bereich von Monaten.
  • Die Lizenzserver stehen an drei verschiedenen Standorten innerhalb Deutschlands und sind über drei verschiedene Provider an das Internet angeschlossen.
  • Ist bereits eine Management-Konsole mit dem Release 3.1.0.432 in Betrieb, kann und sollte diese ohne Update einfach weiterbetrieben werden.
  • Aufgrund der deutlich höheren Betriebssicherheit sollte jede Installation der NET-Konsole, die älter als das Release 3.1.0.432 ist, auf dieses Release angehoben werden.
print2forms/nachrichten/20170710_neue_net_konsole.txt · Zuletzt geändert: 2018-02-21 14:09 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge